Freitag, 15. Januar 2010

Harajuku

Ich weiss, der Eintrag kommt spät.
Liegt daran, dass ich eine Zeit lang kein Internet hatte, und gesundheitlich etwas angeschlagen wir.
Ich bin jetzt etwas fitter, und habe den Moment genutzt, dass keiner zu Hause war, und hab ein paar Fotos gemacht, damit ihr wisst, in welchem Schuhkarton ich momentan lebe.



Dazu würde ich gern sagen: hey, ich stehe mitten im Raum. Es ist noch genug platz.
Das wäre aber eine Lüge.
Das ist das Hauptzimmer von uns 4 Mädels.
Da, wo man diese wunderschönen braunen Vorhänge sind, ist ein Doppelstockbett.
Neben mir, was man nicht sieht, ist das zweite Doppelstockbett. Durch den Vorhang hat man eigentlich seine einzigste Privatsphäre.
Es gibt den kleinen Tisch, den Fernseher, und neben dem Fernseher geht es zu einem kleinen Balkon raus, wo die Waschmaschine steht.
Leider ist dieser nicht wirklich für Europäer gemacht, so dass ich mir immer wieder den Kopf an irgendeiner Stange einhaue.
Unangenehm.
Wir haben noch in jeder Ecke so einen aufbaubaren "Schrank" stehen.
Im prinzip irgendein Stoff-ding, mit 4 Fächern für jeden.
Ich lebe mit 2 Japanerinnen zusammen und 1 Koreanerin, die ebenfalls Work and Travel macht.
Natürlich, das ganze ist ziemlich interessant, denn wer hat schon mal die Gelegenheit in einer richtigen, kleinen japanischen Wohnung mit Asiaten zusammen zu leben.
Zwar reden wir nicht viel, weil sich jedes der Mädels am Abend in ihr Bett verzieht, aber so sind sie ganz angenehm.
Man kommt gut mit ihnen klar.
(auch wenn ich schon den Stempel von ihnen weg hab, auf eine "Oldie-band" zu stehen.)


Direkt neben der Wohnungstür ist diese kleine, bezaubernde Küche.
Gut, auch damit kommt man klar. Jeder der ein Studentenleben führt, kann wohl noch ansatzweise nachempfinden, dass man nicht im Luxusleben lebt.
Im Prinzp ist auch alles vorhanden. Mikrowelle, Toaster, Kühlschrank, Reiskocher. Das einzige, was nicht da ist (oder ich bin zu blöd es zu finden) ist der Wasserkocher.
schlecht wenn man sich Udon oder Ramen machen möchte. Da ich das aber nicht will, gehts noch.
Muss man eben einen Topf nehmen und Wasser erhitzen.


Meine, kleine Privatsphäre. Mein Bett.
Wie man sieht, hab ich da auch ein kleines Brett, wo ich den PC abstellen kann. Eine kleine Lampe ist auch für mich da.
Ja, hier ist das Bett nicht nur zum schlafen da, sondern auch für jeden anderen Mist.
Ich habe sogar einige Taschen in meinem Bett, sowie meine gesamte Technik und, man mag es kaum glauben, auch mein Make Up.
Woanders bleibt dafür nun mal kein Platz. Es ist normal hier.

Wer noch Interesse an Toilette und Bad hat, soll sich melden.
Ich dachte aber, dass sei nicht ganz so interessant.

Und Jenny:
Ich habe deinen Eintrag gelesen, kann dir aber immernoch nicht kommentieren.
(Nachdem ich es 3 mal versucht habe)
Ich wünsche euch beiden jetzt schon mal viel Spass auf dem Konzert. Auch wenn es noch etwas hin ist, nicht wahr?
Rockt mir mal schön LM.C

ps: für stupid random einträge sollte man wohl diesen blog verfolgen
http://ameblo.jp/icecoffee-cream/
da kommt wohl immer mal etwas, wenn ich unterwegs bin.
Mit dem handy gehts eben doch schneller.

pps: Bea, meld dich mal wieder!

Kommentare:

  1. Hallo du Liebe!

    Das mit den Asiatinnen klingt doch gut:) ich bin froh, dass du dich mti denen gut verstehst auch wenn irh nciht so viel edet.

    Aber die Wohnung ist ja wirklich furchtbar klein und es klingt schrecklich, was du da beschreibst.

    Ich hoffe, du bist stark genug das durchzuhalten. Wenn nicht, dann wirst du hier auf jeden Fall von uns mit offenen Armen empfangen.

    Ich hoffe, dir geht es bald besser und das Ganze wird vielleicht doch noch ganz schön.

    Ich hab dich lieb!

    AntwortenLöschen
  2. whaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa~
    weißt du wie viele Sorgen ich mir gemacht habe???
    und dann hast du immer nicht geschrieben, hab nur mal von kati was erfahren oder durch zufall von anne.
    Und dann kackt bei uns auch andauernd der strom weg, wegen diesem verf***** Schnee!!
    Und irgendwie scheinen meine mails nicht bei dir angekommen zu sein und das macht mich fertig, weil ich nicht will, dass du denkst, ich will mich nicht bei dir melden.

    Ich weiß noch nicht einmal etwas tolles, was ich dir schreiben könnte.
    Es klingt wirklich nicht berauschend, wie und wo du jetzt lebst.
    So sehr hoffe ich für dich, dass du deswegen nicht deinen Kampfgeist aufgibst.
    Denk bitte, bitte daran: Du bist so stark, du setzt dich unglaublich für deinen Traum ein!


    yui yui, ich mach mir ganz schreckliche sorgen um dich ;____;
    Und die ganze Zeit denk ich an dich.


    Ich wünsche dir, dass es dir (am besten jetzt SOFORT) wieder besser geht!!

    Alles Glück für dich,
    ich hab dich so dermaßen lieb, das glaubst du gar nicht meine Große.
    *dich ganz fest umarm*

    Fight ni~ya-chan, fight.

    yours satty

    <3

    AntwortenLöschen
  3. *__*
    Wieder was auf dem Blog~
    Tollig!!

    Uh oh~ die Wohnung ist echt mächtig klein..
    Aber wenn du damit klar kommst xD ist das ja gut ^__^
    Ich glaube, ich würde auch so leben können. Das scheint mir irgendwie gemütlich.. obwohl vielleicht eher beengt als gemütlich *lach*
    Naya, wie gesagt, wenn es so geht, ist ja in Ordnung~

    Hai, das mit dem kommentieren ist doof!
    Bei mir geht es inzwischen wieder..

    Und klar rocken wir LM.C, auch wenn es, wie du ja gesagt hast, noch etwas hin ist |,,|^.^

    *flausch*
    Es ist immer wieder toll, etwas von dir zu hören~
    Ich denke und glaube fest an dich!!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo meine Süße,

    ich hab dir auf Animexx einen Geburtstagsgruß in dein GB geschrieben, hoffe du freust dich:)

    Hoffe, es geht dir gut!

    Denk an dich!

    Deine Kati<3

    AntwortenLöschen